Pinker Sand und Büffel AM Strand!

Lombok

Erfahre mehr über Lombok!

Büffel und pinker Sand am Strand –  für Lombok völlig normal! In diesem Beitrag findest du Allgemeines über die schöne Insel, was du unbedingt gesehen haben solltes, sowie meine Unterkunftstipps!

ALLGEMEINES 

LOMBOK: GRÖSSE DER INSEL UND BESTE REISEZEIT

Lombok liegt östlich von Bali und ist 85 km lang und 70 km breit.  Ich hab diese Insel Ende Oktober besucht und das Wetter war traumhaft, ohne Regen. Die trockenste Reisezeit ist zwischen Mai und September, die Regenzeit ist von April bis November. 

LOMBOK: ANREISE

Es gibt mehrere Möglichkeiten nach Lombok zu gelangen. Von Bali aus fahren täglich Schnellboote und Fähren. Die Fähren fahren stündlich aus Padang Bai ab, du bist jedoch mehrere Stunden unterwegs. Da der Preisunterschied zu Schnellbooten gering ist (ungefähr 5 Euro), würde ich einfach schauen, welcher Hafen der nächste zu deinem Standort ist und ein Schnellboot nehmen. Da Lombok auch einen eigenen Flughafen namens Praya Lombok hat, könnte man vom Flughafen Ngurah Rai in Denpasar von Bali aus beispielsweise auch den Luftweg nutzen.

Von Gili Air, Gili Meno oder Gili Trawangan kommst du aber auch innerhalb kürzester Zeit nach Lombok, da diese Inseln direkt vor Lombok liegen. Gehe einfach morgens an den Hafen und kaufe dir ein Ticket. Ich bin damals von Gili Air aus nach Lombok angereist und am Hafen Bangsal angekommen. In meinem Ticket war ein Taxi enthalten, das mich vom Norden der Insel in den Süden nach Kuta-Lombok gebracht hat. Beim Buchen des Tickets einfach darauf achten, an welchem Hafen du genau in Lombok ankommst. 

LOMBOK: FORTBEWEGUNG

Ich würde empfehlen auf Lombok in den Ort Kuta zu gehen. Die Straßen dort sind super und somit kann man die umliegenden Strände perfekt mit dem Roller erkunden. Es kann sein, dass der letzte Straßenabschnitt der zum Strand führt etwas steinig ist, ist aber alles machbar. Ansonsten gibt es in Kuta auch Taxis, die dich zu einem Strand, dem Flughafen oder Hafen bringen oder auch vom Hafen nach Kuta. Da ich den Strand in Kuta direkt überhaupt nicht schön finde, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, einen Roller zu mieten. Dies hat mich pro Tag ungefähr 60.000 indonesische Rupia gekostet (ca. 4 Euro). 

LOMBOK: BANKAUTOMAT UND BARGELD

Auf Lombok sind genug ATM’s vorhanden und ich hatte nie Probleme, Geld abzuheben.

KUTA AUF LOMBOK 

LOMBOK: UNTERKUNFTSEMPFEHLUNG HOTEL

Die erste Woche habe ich mit zwei Freundinnen aus Deutschland in einer kleinen aber sehr feinen Hotelanlage namens Bombora Bungalows verbracht. Diese besteht aus Bungalows, die im Kreis angeordnet sind und in der Mitte befindet sich ein Pool. Es war sehr sauber und das Frühstück war inbegriffen. Man konnte zwischen leckeren Smoothiebowls, Eiern und noch viel mehr wählen. 

FUN FACT

Wir haben erfahren, dass es oft so ist, dass wenn man sich Roller leiht, diese Roller nicht direkt dem Hotel gehören sondern zum Beispiel Freunden von Mitarbeitern des Hotels. Man fährt also praktisch mit dem Roller eines Einheimischen durch die Gegend, der sich so etwas dazuverdienen kann 😀

LOMBOK: UNTERKUNFTSEMPFEHLUNG HOSTEL

Nach der Zeit im Hotel bin ich in das Botchan Hostel, das ich auch wärmstens empfehlen kann. Zum Frühstück gibt es unbegrenzt Bananenpancakes, es hat einen sehr großen Pool und  die Zimmer sind sauber. Es gibt einen großen Aufenthaltsbereich, wo abends immer alle zusammen sitzen. Für Alleinreisende ein wichtiger Punkt 🙂

Außerdem liegt es zentral und man hat innerhalb 5 Gehminuten die Warungs, Restaurants und Bars erreicht. Außerdem organisiert dieses Hostel Ausflüge, sodass man direkt mit anderen in Kontakt kommt. Im Zuge dessen habe ich einen wunderschönen Schnorchelausflug gemacht.

LOMBOK: ESSEN IN KUTA

Man kann günstig oder teuer in Kuta leben. Es gibt Restaurants, in denen westliches Essen angeboten wird. Dort kostet aber zum Beispiel ein Burger fast genauso viel wie in Deutschland. Es gibt viele kleine Warungs in denen man sehr gut und günstig essen kann und indonesisches Essen ist sowieso so lecker! Es ist also für jeden etwas dabei 🙂 

STRÄNDE UM KUTA UND SCHNORCHELN

 

LOMBOK: SCHNORCHELAUSFLUG

Das Hostel in dem ich gewohnt habe hat selbst auch Ausflüge organisiert und ich habe an einem unglaublich tollen Schnorcheltrip teilgenommen. Morgens wurden wir von einem Fahrer abgeholt und dann zu einer Bootsanlegestelle gefahren. Unsere Gruppe hatte ein privates kleines Boot. Dadurch konnten wir selbst entscheiden, wie lange wir auf einer Insel bleiben möchten. An diesem Tag haben wir drei Inseln besucht. Gili Kedis (die kleinste Insel auf der ich je in meinem Leben war 😀 ), Gili Nanggu und Gili Sudak. Die Unterwasserwelt war atemberaubend schön und wir haben hunderte Fische gesehen! Allerdings habe ich immer wieder Menschen beobachtet, die mit ihren Flossen auf die Korallen getreten sind, was absolut tabu ist! So wird diese tolle Unterwasserwelt von uns Menschen regelrecht zerstört und das sollte wohl wirklich nicht unser Ziel sein 🙂 Der Ausflug hat 220.000 indonesische Rupia gekostet (ca. 15 Euro) was für diese Erlebnisse absolut in Ordnung war. Hier ein paar Eindrücke 🙂

LOMBOK: PINK BEACH

Vom Pink Beach hatte ich selbst in einem Blogbeitrag gelesen und wollte ihn unbedingt sehen. Allerdings gibt es nicht DEN Pink Beach, sondern es gibt mehrere wunderschöne Strände mit Sand, der rosa schimmert. Diese Erfahrung habe zumindest ich gemacht. Allerdings sind diese Strände besser vom Wasser aus zu erreichen als mit dem Roller. Zudem befinden sie sich mit dem Roller ungefähr 2 Stunden Fahrtzeit von Kuta entfernt. Ich habe also einfach Pink Beach bei Google Maps eingegeben und bin losgefahren. Nach der Hälfte der Strecke gab es keine Straße mehr sondern nur noch aufgeschüttete Steine, Waldwege mit riesigen Löchern oder gar keine Straßen mehr 😀 Ein richtiges Abenteuer also 😀 Wer sehr gut Roller fahren kann, für den ist das kein Problem, allerdings nicht ganz ungefährlich. Einen Traumstrand mit rosa schimmerndem Sand an dem ich ganz für mich war habe ich dennoch gefunden!

LOMBOK: TANJUNG AAN BEACH

Für mich war dies der schönste Strand in der Nähe von Kuta! Nach einer 20 Minütigen Rollerfahrt erreicht man den Tanjungaan Beach. Er überzeugt mit schönem weißem Sand und seiner Weitläufigkeit! Da der Tanjung Aan Beach sehr groß ist, verteilen sich die Besucher gut und er ist nicht nicht zu voll. Außerdem gibt es rechts und links vom Strand Hügel mit tollen Aussichtspunkten. Man findet hier keine Liegestühle oder Warungs, was ich super finde 🙂

LOMBOK: SELONG BELANAK BEACH

Zu diesem Strand fährt man ungefähr 30 Minuten mit dem Roller. Er ist wunderbar zum surfen geeignet und es befinden sich Warungs und Restaurants direkt am Strand. Auch Liegestühle sind hier zu finden. Ein Highlight war für mich, dass ein Einheimischer seine Büffelherde  direkt vor meinem Liegestuhl am Strand entlang getrieben hat! Nachdem ich Büffel in Australien im Outback in der freien Wildbahn hab leben sehen war das schon irgendwie ein komisches Bild 😀

LOMBOK: MAWUN BEACH

Dies ist ein eher stark abfallender Strandabschnitt mit einer handvoll Liegestühlen und sehr wenig Menschen. Da die Wellen recht stark sind ist der Mawun Beach gut zum surfen geeignet. Auch Baden kann man an den äußeren Ausläufern der Bucht. Tipp: Wenn man in einem der Warungs isst, bekommt man einen gratis Liegestuhl 😀

Ich hoffe, ich konnte dir zeigen wie schön Lombok ist! Falls du noch Fragen hast, lass es mich gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag wissen, nutze das Kontaktformular oder kontaktiere mich auf Instagram.

Das bin ich!

Hi! Ich bin Linda, 24 Jahre alt und seit Februar 2019 allein auf Weltreise. Hier kannst du mehr über mich erfahren. Schön, dass du da bist!

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.