Abenteuer pur!

von Lombok nach Flores

Erfahre mehr über Lombok!

4 Tage und 3 Nächte habe ich auf einem Schiff von Lombok nach Flores verbracht! Komodowarane, Babyhaie und wunderschöne Strände standen auf dem Tagesplan!

Oft werde ich gefragt, wie ich denn auf die ganzen Ausflüge und Trips komme, die ich während meiner Reise unternehme. Eigentlich ist es immer so, dass ich mich mit Menschen im Hostel unterhalte und dort die besten Tipps bekomme. So auch bei diesem Ausflug! Ich habe ein Mädchen im Hostel kennengelernt die mir erzählte, dass sie mit einem Schiff und 40 anderen jungen Menschen von Lombok nach Flores fährt. Weiter würde dieses Schiff unter anderem  am Komodonationalpark halt machen. Das klang für mich nach Abenteuer pur und war somit perfekt für mich. Ich liebe es neue Menschen kennenzulernen und wann hat man schon einmal die Chance, die größten Echsen der Welt zu sehen?!

TAG 1: ANKUNFT & KANAWA ISLAND 

Am ersten Tag wurde ich mit einem Van vom Hafen in Lombok abgeholt und zu einem anderen Hafen gebracht, von dem aus die Reise starten sollte. Bevor es allerdings zum zweiten Hafen ging, wurde ein kurzer Zwischenstop in einem Ort eingelegt. Hier wurde alles formelle erledigt, die Reise bezahlt und es gab ein kurzes Briefing wie man sich auf dem Schiff zu verhalten hat und was die nächsten Tage ansteht. Hier hast du auch die letzte Möglichkeit, dich mit Snacks für die kommenden Tage einzudecken 😀 Außerdem wurde uns während sich alle Teilnehmer des Trips eingefunden haben ein sehr leckeres Frühstück, Tee und Kaffee serviert! 

TIPP:

Packe dir noch am Tag davor einen Rucksack, in den du alles legst, was du für 4 Tage Abenteuer benötigst. Außer Bikini, Handtuch, Toilettenartikel und luftige Kleidung brauchst du nicht viel. Für dein eigentliches Gepäck ist im Schlafraum kein Platz, deshalb wird es in einem anderen Raum auf dem Schiff verstaut. Du hast schon Zugriff zu deinem Rucksack, allerdings kann es bei 40 Backpacks schon mal eng werden 😀

Am Schiff angekommen wurden unsere Backpacks verstaut und jeder hat sich eine Matratze im Schlafsaal ausgesucht. Versuche eine Matratze am hinteren Ende zu ergattern, denn wenn du vorne liegst tritt jeder auf deine Matratze und das kann auf Dauer etwas nerven, vor allem wenn du schlafen möchtest 😀

Noch am ersten Abend haben wir einen Stop auf Kanawa Island gemacht und haben uns den wunderschönen Sonnenuntergang auf einem kleinen Hügel angesehen. Dort gibt es zwei mini Shops, in denen wir ein Bintang zur Feier des Tages getrunken haben 🙂

Du wirst 4 Tage lang dasselbe Essen bekommen, das aber wirklich so unglaublich lecker ist! Es wird für jede Mahlzeit frisch gekocht. Manche sagen, sie wurden in den 4 Tagen kein einziges Mal satt 😀 Aber es reicht für jeden einen wirklich großen Teller und Reis ist immer mehr als genug da. Deine Trinkflasche kannst du immer auffüllen, dafür steht entsprechend Trinkwasser in einem Nachfüllbehälter bereit.

Nachts kann es auf dem Schiff ziemlich heiß werden, vor allem im großen Schlafsaal. Wir sind in der ersten Nacht komplett durchgefahren und dadurch wehte zum Glück ein kleines Lüftchen. Je nachdem wie empfindlich du bist, kann dich der laute Motor beim Schlafen stören, deshalb packe auf jeden Fall Ohropax ein…dazu wird sicher die ein oder andere Schnarchnase mit an Bord sein 😀

TAG 2: MOYO ISLAND

Morgens sind wir auf Moyo Island angekommen, wo wir zu einem Wasserfall gewandert sind. Nach ungefähr 15 Minuten Fußmarsch ins Landesinnere hatten wir den Wasserfall erreicht. Diesen sind wir dann komplett nach oben geklettert! Oben angekommen befindet sich ein größeres Wasserloch, in das man von einem Baum aus springen konnte.  Jede Menge Spaß war somit also vorprogrammiert

Der Abstieg gestaltete sich etwas schwerer, da es an manchen Stellen wirklich rutschig war. Die Crew, die alle super nett waren und während der kompletten 4 Tage wirklich am Wohle aller interessiert waren, haben super geholfen und am Ende waren alle wohlbehalten wieder am Strand. Dann hieß es: Schnorcheln! Maske und Schnorchel werden gestellt, du brauchst dir also kein Equipment kaufen 🙂

Unter Wasser habe ich hunderte von Wasserschlangen entdeckt. Zuerst dachte ich, es ist Seegras, aber bei genauerem Hinsehen waren es Schlangen, die mit dem Schwanzende im Boden steckten.. fand ich persönlich jetzt nicht so atemberaubend 😀 Dafür gab’s unter Wasser aber auch allerlei Fische und Seesterne zu sehen 🙂

Den restlichen Tag haben wir auf dem Schiff verbracht und sind weiter in Richtung Komodo Nationalpark gefahren An diesem Abend hatten wir einen wunderschönen Sonnenuntergang!

TAG 3: KOMODO ISLAND, PINK BEACH & LONG BEACH

KOMODO ISLAND

Der dritte Tag war vollgepackt mit tollen Erlebnissen und für mich ein wunderschöner Tag! 

Früh morgens sind wir im Komodo Nationalpark angekommen und sind mit einem Ranger über Komodo Island gelaufen. Hier leben die Komodowarane frei auf der ganzen Insel verteilt und man hat somit keine Garantie, dass man die größte Echse der Welt zu Gesicht bekommt. Ein Komodowaran kann bis zu 3 Meter lang und nicht selten über 80 kg schwer werden.

Junge Komodowarane sind ungefähr 40 Zentimeter groß, wenn sie aus dem Ei schlüpfen. Sobald sie aus dem Ei sind flüchten sie sofort auf einen Baum und leben dort die nächsten Jahre, denn es kann schon einmal vorkommen, dass ein ausgewachsener Waran einen Jungen verspeist.

Der „Drache“ kann seine Beute aus bis zu 10 Kilometern Entfernung riechen. Da er Giftdrüsen besitzt kann er seine Beute durch nur einen Biss töten. Er ernährt sich von Büffeln, Rehen und Hirschen, aber auch eine Touristin wurde bei dem Versuch ein Foto zu machen durch einen Biss getötet. 

Wir hatten Glück und haben ein paar dieser faszinierenden Lebewesen entdeckt!

PINK BEACH

Zweiter Stop an diesem Tag war der Pink Beach, ein wirklich unglaublich schöner Strand! Als wir ankamen hatten wir das Glück, die Einzigen am Strand zu sein. Allerdings wurde es dann schnell voller. Mit dem Schnorchel wurde hier wieder die Unterwasserwelt erkundet. 

LONG BEACH

Der Long Beach war der letzte Stop für diesen Tag. Dieser Strand war pinker als der eigentliche Pink Beach 😀 Die Möglichkeit zum Schnorcheln gab es auch hier wieder und wir haben unglaublich viele kleine Krebse und Muscheln am Strand entdeckt 🙂

TAG 4: PADAR ISLAND, RINCA ISLAND & KELOR ISLAND

PADAR ISLAND

An diesem Tag sind alle um 4 Uhr morgens aufgestanden um den Sonnenaufgang auf Padar Island anzuschauen. Es dauert ein bisschen, bis man den Aussichtspunkt auf der Insel erreicht, denn man muss im gefühlten Halbschlaf ein paar Treppenstufen nach oben laufen 😀 Oben angekommen hat man wirklich einen atemberaubenden Ausblick über die wunderschöne Insel und auch der Sonnenaufgang war es absolut wert, so früh am Morgen aufzustehen!

RINCA ISLAND 

Die Komodowarane leben nicht nur auf Komodo Island sondern unter anderem auch auf Rinca Island, weshalb dies unser zweites Ziel an diesem Tag sein sollte. Auch hier haben wir wieder Tiere entdeckt und sind mit dem Ranger über die Insel gelaufen. Mir kam die Insel noch viel besonderer vor als Komodo Island und irgendwie habe ich mich ein bisschen wie in Jurassic Park gefühlt 😀

KELOR ISLAND 

Diese bezaubernde wirklich kleine Insel war unser letzter Stop an diesem Tag. Hier waren wir zusammen schnorcheln und haben Babyhaie und Babyrochen im Wasser entdeckt!  

Diese leben direkt am Ufer der Insel und so war es sehr einfach für uns, die kleinen Tiere durch den Schnorchel zu sehen. Als ich dann zurück zum Schiff geschwommen bin und das Wasser immer tiefer wurde kam mir dann irgendwie der Gedanke: Wenn es hier Babyhaie gibt müssen ja auch irgendwo die Eltern herum schwimmen… das hat mich dann kurz in Panik versetzt 😀

ABREISE 

Gegen Nachmittag sind wir auf Flores angekommen. Am besten buchst du dir hier ein Hostel, sodass du direkt weißt, wo du übernachten kannst. Taxifahrer stehen am Hafen bereit um dich in deine Unterkunft zu fahren. Nach 4 Tagen mit nur begrenztem Wasser zum Duschen freut man sich wirklich unheimlich auf ein Hostel und eine normale Dusche 😀 Am nächsten Tag bin ich vom Flughafen Labujan Bajo nach Bali geflogen.

Dieser Ausflug hat mich insgesamt 2.600.000 indonesische Rupiah gekostet (ca. 175 Euro). 

Ich war mit dem Veranstalter Wanua Adventure absolut zufrieden. Die Verständigung verlief problemlos über WhatsApp und alle Fragen wurden sehr nett und ausführlich beantwortet. Ich kann wirklich jedem empfehlen, diesen Ausflug bei einer Reise durch Indonesien zu machen!

Falls du doch noch Fragen haben solltest, kannst du mir sehr gerne schreiben! Hinterlasse ein Kommentar unter diesem Beitrag, nutze das Kontaktformular oder kontaktiere mich auf Instagram.

Das bin ich!

Hi! Ich bin Linda, 24 Jahre alt und seit Februar 2019 allein auf Weltreise. Hier kannst du mehr über mich erfahren. Schön, dass du da bist!

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.